Westfunk GmbH

Westfunk GmbH & Co. KG | Sachsenstraße 36 | 45128 Essen | Germany
Tel. +49(0)201 804-6161 | Fax. +49(0)201 804-6169 | info@westfunk.de


08.03.2017

Reichweitenanalyse ma Radio: Täglich 1,6 Millionen Hörer - Lokalradios im Ruhrgebiet erzielen Reichweitengewinne

Foto: africa-studio / fotolia

Nach der heute (8.3.2017) veröffentlichten bundesweiten Reichweitenerhebung ma Radio haben die Lokalradios im Ruhrgebiet und im Hochsauerlandkreis Ihre Quoten deutlich gesteigert. 

Insgesamt schalten in den beiden Regionen täglich 1,6 Millionen Hörer ihr Lokalradio ein, innerhalb des vergangenen Jahres sind 110.000 Hörer hinzugekommen. Damit erreicht die für Kunden relevante „Westfunk Kombi Ruhr“ pro Stunde in diesem Sommer 381.000 Hörer (+ 60.000 Hörer).   

Reichweitengewinne konnten vor allem in der sogenannten „werberelevanten Zielgruppe“ der Hörer im Alter zwischen 14 und 49 Jahren erzielt werden:

776.000 Hörer schalten pro Tag ein (+ 73.000 Hörer),  pro Stunde sind es in dieser Altersgruppe 177.000 Hörer (+ 40.000 Hörer).

 

 

Reichweitenanalyse E.M.A. NRW 2017 I:
Sechs Lokalradios im Ruhrgebiet werden Marktführer 

Auch bei der landesweiten Reichweitenanalyse E.M.A. NRW 2017 I, die parallel veröffentlicht wird, schneiden die elf privaten Lokalradios, die von der Westfunk GmbH & Co. KG vermarktet werden, insgesamt gut ab.

Die sechs Sender Radio Bochum, Radio Emscher Lippe, Radio Essen, 107.7 Radio Hagen, Radio Herne und Radio Sauerland sind Marktführer in Ihrem Sendegebiet vor den öffentlich-rechtlichen Radioprogrammen des WDR.

Gewinne beim Wert „Hörer gestern“ im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet Radio Essen mit aktuell 36 %, der Sender hat im vergangenen Jahr 16.000 Hörer hinzugewonnen. Auch Radio Emscher Lippe (33 % Hörer gestern, + 7000 Hörer), und Radio Duisburg (29 % Hörer gestern, + 13000 Hörer) gehören zu den Quotengewinnern.

Mit diesem Ergebnis sind wir sehr zufrieden und bedanken uns bei allen Redaktionen für die hervorragende Arbeit. Die Menschen im Ruhrgebiet sind von der hohen Programmqualität ihrer Radiosender überzeugt. Besonders hervorzuheben sind die gestiegenen Reichweiten in der Zielgruppe der Hörer zwischen 14 und 49 Jahren. Das zeigt unser Potential und bietet Werbekunden im Ruhrgebiet und aus ganz Deutschland eine ausgezeichnete Perspektive“, sagt Westfunk-Geschäftsführer Sven Thölen.

 

*alle Daten beziehen sich auf ma Radio 2017 I sowie die E.M.A. NRW 2017 I